Die Stars des neuen Jahres

von Nadine

Das neue Jahr steht bevor und die Möglichkeiten scheinen unendlich. Eine Zeit für neue Anfänge, persönliche Erweiterung und Veränderung. Kein Wunder, sind im Januar geborene Menschen spezielle Kreaturen. Exzentriker, wie der amerikanische Gangster Al Capone, der Rockstar Elvis Presley oder der Multi-Milliardär und Amazon-Besitzer Jeff Besos befinden sich unter den Schützen und Wassermännern der Januar-Geborenen. 

3. Januar, Mel Gibson, 66

Als einer der grössten Hollywood-Stars der 90er Jahre wurde kaum einer von derart vielen Skandalen geplagt wie «Braveheart» Regisseur und Hauptdarsteller Mel Gibson. Mit abfälligen Aussagen gegen Homosexuelle und Menschen anderer Religion und Hautfarbe sorgten dafür, dass der Schauspieler zu einem der ersten Opfer der Cancel-Kultur wurde. Als Robert Downey Jr. 2014 jedoch um Vergebung für seinen Freund bat, fand Gibson mit Rollen in «The Expandables 3» und «Daddy´s Home 2: Mehr Väter, mehr Probleme!»  langsam wieder nach Hollywood zurück.

Mel Gibsons Film «Signs» läuft auf am 2. Januar, 23.05 Uhr auf SAT 1

Mel Gibson © 2016 Getty Images

5. Januar, Bradley Cooper, 47

Der Oscar-Gewinner, der ab 27. Januar in Guillermo Del Torros neuem Film «Nightmare Alley» zu sehen ist, machte vor zwei Jahren auch als Regisseur von «A Star Is Born» mit Lady Gaga in der Hauptrolle Furore. Von seinen Anfängen als Jennifer Garners Computer gewandtem Side-Kick Will Tippin in der TV-Show «Alias» ist er heute weit entfernt.

«A Star Is Born» mit Bradley Cooper läuft am 3.1., 00.50 Uhr, auf BBC One.

Bradley Cooper © 2019 Axelle/Bauer-Griffin

11. Januar, Mary J. Blige, 51

Seit sie 1992 ihr Debut-Album «What’s The 411» lancierte, gehört Mary Jane Blige als Gewinnerin von 9 Grammys, 4 American Music Awards und 12 Billboard Music Awards zu den Top-R&B Künstlern der Welt. Blige hat sich aber auch erfolgreich als Schauspielerin etablieren können. Für ihre Rolle als Florence Jackson in «Mudbound» wurde sie 2017 für einen Golden Globe und einen Oscar nominiert und 2021 war sie als Dinah Washington in der Aretha Franklin Biografie «Respect» zu sehen.

«Body Cam» oder «Sherlock Gnomes» mit Mary J. Blige sind auf Teleboy zu mieten.

Mary J. Blige © 2021 WireImage

13. Januar, Liam Hemsworth, 32

Der Schauspieler, bekannt aus den «Hunger Games» Filmen, ist  ein Drittel einer gut-aussehenden australischen Schauspieler Familie. Zusammen mit Luke und Thor-Darsteller Chris Hemsworth bildet er ein Hollywood-Dreierpack, das seit den Baldwin-Brüdern Seinesgleichen sucht. Im neuen Jahr ist Liam unter der Regie von  Russell Crowe im Thriller «Poker Face» zu sehen.

«Isn’t it Romantic» mit Hemsworth und Rebel Wilson gibt es auf Teleboy zu mieten.

Liam Hemsworth © 2018 Clint Spaulding/amfAR

15. Januar, Chicago West, 4

Kim Kardashian und Kanye Wests drittes Kind ist mit ihren vier Jahren schon ein Profi vor der Kamera. Seien es die TV-Kameras, Youtube oder die TikTok Videos ihrer Schwester North oder Tante Khloe, zusammen mit ihren Cousinen Dream und True bildet Chicago das süsseste Trio der Kardashian Familie.

Chicago West © Instagram/ kimkardashian

16. Januar, Lin-Manuel Miranda, 42

Als Komponist und Bühnenautor hat Miranda mit Musicals wie «In The Hights» und «Hamilton» die Broadway-Landschaft völlig verändert. Hollywood nahm schon bald von seinen Talenten Notiz und engagierte den Pulitzer-Preis Gewinner als Komponisten für Disney-Kassenschlager wie «Viana» oder «Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers» und liess ihn in «Mary Poppins’ Rückkehr» in die Rolle des Kaminfegers Jack schlüpfen. Derzeit sind Lin-Manuel Mirandas Songs im neuesten Disney-Streifen «Encanto» zu hören.

«Mary Poppins’ Rückkehr» ist am 1.1. auf SAT1 zu sehen.

Lin-Manuel Miranda © 2021 Jim Spellman

29. Januar, Oprah Winfrey, 68

Eine der reichsten Frauen Amerikas ist Oprah Winfrey, die ihren Wohlstand u.a. mit ihrer TV-Talkshow und eigenem TV-Kanal OWN erwirtschaftet hat und deren Vermögen auf ca. 2,7 Milliarden Franken geschätzt wird. Oprah ist aber auch als Schauspielerin tätig. Steven Spielbergs gab ihr ihre erste Rolle in «Die Farbe Lila», für die sie gleich für einen Oscar nominiert wurde.

«Der Butler» mit Oprah Winfrey in einer der Hauptrollen gibt es auf Teleboy zu mieten.

Oprah Winfrey © 2018 Getty Images